Ergotherapie in der Handrehabilitation?

In der Handrehabilitation wird Ergotherapie nach Verletzungen, Operationen, Überlastungsbeschwerden oder Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis verordnet. Daher ist es häufig ein primäres Ziel bewegungshemmende Schmerzen und Schwellung abzubauen, individuelle, schützende Schienen anzupassen und Ihnen ein angemessenes Übungsprogramm für zu Hause zu vermitteln. Im weiteren Verlauf zielt die Therapie auf die Verbesserung / Erhalt der Beweglichkeit und einen adäquaten Kraft- bzw. Belastungsaufbau. Ist eine angemessene Kompetenz in Training und Umgang mit der Erkrankung / Verletzung, die Wiederaufnahme der Arbeitstätigkeit oder eine zufriedenstellende Selbständigkeit erreicht worden, ist die Therapie beendet.